Grönlandreise Pr. Manfred Döbler

Grönlandreise Pr. M. Döbler

Priester Manfred Döbler besuchte in Begleitung seiner Ehefrau Regina vom 14.4.bis zum 26.4. 2011 die Gemeinde Nuuk auf Grönland weiterlesen

Priester Manfred Döbler besuchte in Begleitung seiner Ehefrau Regina vom 14.4.bis zum 26.4. 2011 die Gemeinde Nuuk auf Grönland. Der Aufenthalt sollte auch dazu dienen, unseren grönländischen Priester zu unterstützen, denn gerade in der Passionszeit werden viele Gottesdienste durchgeführt. Nicht nur Palmsonntag, Karfreitag und Ostern sind hier hohe Festtage, auf Grönland ist auch der Gründonnerstag ein gesetzlicher Feiertag. Man gedenkt der Einsetzung des Abendmahles durch den Herrn Jesus. Aber auch ausserhalb der Gottesdienste gab es viele Begegnungen mit Gästen und Glaubensgeschwistern. Ein Grund dafür war, dass zwei unserer grönländischen Freunde und auch Priester Döbler Geburtstag hatten. So traf man sich oft zum Kaffemik bei Freunden und in der Kirche. „Kaffemik“ ist eine Bezeichnung für eine traditionelle grönländische Geselligkeit, eine Art „offenes Haus“, wo die Gäste eine Tasse Kaffee trinken, Kuchen essen und Neuigkeiten austauschen. Manchmal wird auch Matak gereicht, das ist rohe Walhaut, eine grönländische Delikatesse und ein „Muss“ für jeden Grönlandreisenden. Ostern war Grönlands Hauptstadt Nuuk noch tief verschneit. Unsere alte Kirche und auch andere Häuser sind inzwischen abgerissen worden. An dieser Stelle entsteht nun ein Geschäftszentrum. Es ist zur Zeit das grösste Bauvorhaben Grönlands. Unsere neue Kirche liegt direkt gegenüber. Die beigefügten Bilder sollen einen kleinen Eindruck der Reise wiedergeben.